Vancouver – der erste Monat in einer neuen Stadt!

Hallo ihr Lieben!

Bitte wundert euch nicht, dass die angekündigten Blogposts noch nicht online sind. Aber die Ankunft in einer neuen Stadt bedeutet immer viele neue Sehenswürdigkeiten die erkundet werden wollen und dabei vergeht die Zeit wie im Flug.

Zudem waren wir noch auf Wohnungssuche und sind vor vier Wochen in unsere neue Unterkunft eingezogen. Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Jetzt wohnen wir mit dem Portugiesen Michael und dem deutschen Studenten Ruben in einem kanadischen Einfamilienhaus, welches zimmerweise an junge Studenten und Reisende vermietet wird.

Die Lage ist richtig gut. In nur drei Minuten genießen wir schöne Spaziergänge im „Queen Elizabeth Park“, mit 152 Metern ü. M. der höchste Punkt Vancouvers und eine Touristenattraktion.

Da es leider keine kleine Einkaufsstraße in unmittelbarer Nähe gibt haben wir sozusagen als Entschädigung das große „Oakridge Shoppingcenter“ in nur wenige Minuten Entfernung als Ersatz. Es bietet neben „Safeways“, vergleichbar mit dem deutschen „REWE“ alles was ihr in einer Shoppingmall erwarten würdet. Über Modeläden – von hochpreisigem Hugo Boss oder DKNY bis hin zu günstigen chinesischen Glitzerkleidchen- Schmuckgeschäften, Einrichtungsläden, der Post und dem FoodCourt finden wir alles um an einem verregneten Samstagnachmittag etwas Windowshooping zu betreiben.

Der nahegelegene „Skytrain“, eine Art U-Bahn, benötigt nur knappe 10 Minuten bis nach Downtown. Außerdem komme ich mir während der Fahrt durch das beleuchtete Tunnelsystem immer wie in einem Science-Fiction-Film vor, da das Gefährt computergesteuert ist und ohne Fahrer dahingleitet.

Und das Beste überhaupt, der Starbucks direkt an der nächsten Straßenecke 😉

Also eine ruhige, angenehme Nachbarschaft mit allen lebensnotwendigen Dingen in der Nähe. Aber bevor es richtig losgeht mit unseren Berichten über Vancouver hoffe ich unsere Erlebnisse in Amerika zu vervollständigen und euch, wenn auch etwas verspätet, daran teilhaben zu lassen.

Es folgt noch ein letzter Bericht über New York. Über diese Stadt könnte ich euch noch hunderte Artikel schreiben. Diese Unendlichkeit an fantastischen Touristenspots, einheimischen „Geheimtipps“ und das Flair der Stadt machen es mir leicht ins Schwärmen zu geraten. Danach geht es weiter mit Baltimore; Washington D.C und unserem Roadtrip durch Amerikas Norden.

Also seid gespannt! Und wenn ihr Anregungen habt oder bestimmte Themen über die ihr gerne mehr erfahren möchtet schreibt uns. Wir freuen uns!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s