Sonnenschein, Hafencity & ein etwas anderer Opernbesuch

Der Morgen in Oslo begrüßt uns mit Sonnenschein der durch die Wolkendecke blinzelt. Wir stärken uns für den langen Sightseeing-Tag mit einem kleinen Frühstück.

Profimäßig starten wir auch gleich mit DER Attraktion in Oslo – dem neuen OPERNHAUS.

Im April 2008 eröffnet erstrahlt es in edelstem Weiß des italienischen Carrara-Marmors und besticht durch seine moderne, an einen Eisberg erinnernde Form. Das Opernhaus wurde auf Pfählen in die Bucht hineingebaut und reicht 16 Meter unter den Meeresspiegel, ebenso wie ein richtiger Eisberg.

Jedoch kann hier die „Eisbergspitze“, also das Dach der Oper, bestiegen werden, was mit einem tollen Blick über die Stadt und dem Oslofjord belohnt wird. Und wie oft kann man schon sagen. „Ich habe auf der Oper von…“ gestanden?! Ein tolles architektonisches Juwel, von außen wie von innen (mit unglaublichen 1500 Innenräumen und Platz für 1350 Opernliebhaber im Hauptsaal), und ein wahres MUST SEE! Die Skulptur „Hun ligger/ She lies“ im Hafenbecken wurde von der in Berlin lebenden italienischen Künstlerin Monica Bonvicini entworfen. Sie ist den aufgetürmten Eismassen auf dem Gemälde von Caspar David Friedrich „Das Eismeer“ nachempfunden.

Wir schlendern weiter Richtung Innenstadt und verweilen für einen Moment in der „Oslo Domkirke“, dem Osloer Dom und genießen die ruhige, harmonische Atmosphäre. Dank der hellen Holzvertäfelung und dem wunderschönen farbigen Deckengebilde wirkt die Kirche freundlich und einladend.

Ausgeruht und beseelt geht es weiter in das trubelige Gewusel der Osloer Innenstadt zum „Stortinget“, dem Parlamentsgebäude, welches aus dem Jahr 1866 stammt und Sitz der Nationalversammlung ist (Führungen an Samstagen).

Die bekannteste Straße Oslos – Karl Johans Gate – führt vom Hauptbahnhof bis zum „kongelige Slott“, dem königlichen Schloss, vorbei an unzähligen Geschäften und Restaurants, sowie dem schönen Park „Spikersuppa“ an dem wir den Osloern und Touristen beim flanieren zuschauen. Einen kleinen Salat vom tollen „DelideLuca“ genießend fühlen wir uns, dank der klassizistischen Architektur der imposanten Gebäude, ein wenig an Paris erinnert. Ein paar Schritte weiter steht das Nationaltheater, mit Erinnerungen in Stein an die norwegischen Schriftsteller, Dichter und Dramatiker Ibsen, Holberg und Bjornson

Auch in Norwegen wird die Königsfamilie verehrt und das königliche Schloss bildet den prächtigen Abschluss der Karl Johans Gate. Imposant und mit dem schönen Schlossgarten „Slottsparken“, genießen die Einheimischen hier ihre freie Zeit beim Picknicken und nichts tun.

Es lohnt sich noch einige Schritte weiter zu gehen, denn hinter dem Schloss befindet sich eine besonders feine Gegend von Oslo. Konsulate und die wohlhabenden Osloer Familien bewohnen in „Uranienborg/ Frogner“ wunderschöne Einfamilienhäuser und Wohnungen, mit grünen gepflegten Gärten in netten Sträßchen.

Als chilligen Abschluss des erlebnisreichen Tages wählen wir „Aker Bryge“ und das angrenzende neu gestaltete trendige „Tjuvholmen“ aus. Wer Oslo besucht darf dieses Highlight auf keinen Fall verpassen. Direkt am Hafen gelegen ist Aker Brygge schon lange bekannt als Treffpunkt für gute Unterhaltung und leckeres Essen. Es gibt unzählige Cafés und Restaurants, sowie das neue „Astrup Fearnley Museum“, mit großen Skulpturenpark und Badestrand und eine tolle Hafenpromenade. Wer es sich leisten kann wohnt für viel Geld auf kleinem Platz, dafür aber mit tollem Blick (glücklich sind die Bewohner der ersten Reihe) und gutem Unterhaltungsprogramm direkt vor der Haustür. Wir lassen die Atmosphäre auf uns wirken, suchen uns ein schattiges Plätzchen und beobachten die Yachten, die dazugehörigen Besitzer und das übliche „Sehen und Gesehen werden“-Geplänkel. Ein amüsanter und netter Ausklang dieses sehr erlebnisreichen Tages.

IMG_1163_fin IMG_1183_fin      IMG_1186_fin   IMG_1194_fin IMG_1208_fin IMG_1234_fin IMG_1242_fin IMG_1261_fin IMG_1269_fin IMG_1292_fin IMG_1294_fin

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s